Freiwillige Feuerwehr Stadt Rödental

Diesel umpumpen – BAB A73

05.02.16 (22:52 Uhr)
3 Std 10 Min
THL 1 - Benzin aus PKW
22

Einsatzbericht

In der Nacht zum Samstag wurden die Feuerwehren aus Dörfles-Esbach und Lautertal auf die Bundesautobahn 73 alarmiert. In Fahrtrichtung Suhl solle sich ein LKW mit auslaufendem Tank befinden. Da die Lage des Einsatzortes zunächst unklar war, wurde die Feuerwehr Ebersdorf zur Erkundung des Teilstückes Ebersdorf – Rödental nachalarmiert. Nach einiger Zeit konnte die Einsatzstelle auf dem Parkplatz “Coburger Forst” in Fahrtrichtung Suhl ausgemacht werden. Vor Ort trat aus einem LKW massiv Diesel aus einem Loch im Tank aus. Die Fahrbahn ab der Auffahrt Ebersdorf war stark mit Diesel verunreinigt.

Umgehend wurde die Feuerwehr Rödental zum Umpumpen und Abdichten der Leckage alarmiert. Die Kameraden aus Dörfles-Esbach konnten bis zum Eintreffen der Feuerwehr Rödental bereits die weitere Ausbreitung durch Ölbindemittel sowie Schuttmulden eindämmen. Die Besatzung von Rüstwagen und Mehrzweckfahrzeug konnte die Leckage schnellstmöglich mittels Leckdichtmasse verschließen, und eine Plane unter dem Leck geschlagenen Tank ausbringen. Im weiteren Verlauf wurde der restliche Inhalt des Tanks mit der elektrischen Fasspumpe in ein Überfass abgepumpt. Die Feuerwehr Dörfles Esbach beseitigte ausgetretenen Diesel auf dem Parkplatz mit Ölbindemittel und leuchtete die Einsatzstelle aus. Die Feuerwehr Ebersdorf sicherte die rutschige Fahrspur auf der A73 ab. Diese wurde im Laufe der Nacht durch eine Fachfirma gereinigt.

Zeitgleich zu den genannten Maßnahmen wurde eine saugfähige Ölsperre um einen Gullideckel installiert um ein Ausbreiten in die Regenrückhaltebecken zu verhindern. Zu diesem Zeitpunkt waren allerdings schon mehrere Liter Diesel in die Kanalisation geflossen. Eine Erkundung des Regenrückhaltebeckens bestätigte diese Vermutung.

Aufgrund der neuen Lage wurde das Rödentaler Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug nachalarmiert um das Regenrückhaltebecken anzufahren. Der Gerätewagen-Logistik wurde zurück ins Gerätehaus beordert um die Ölsperre sowie weiteres Ölbindemittel zur Einsatzstelle zu transportieren. Unter Zusammenarbeit aller Rödentaler Einsatzkräfte wurde das Regenrückhaltebecken ausgeleuchtet und eine Ölsperre aufgebracht.


Einsatzfotos Öl umpumpen

Einsatzfotos Ölsperre setzen


Mitalarmierte Einsatzkräfte

  • Feuerwehr Ebersdorf bei Coburg
  • Feuerwehr Dörfles-Esbach
  • Feuerwehr Lautertal
  • Kreisbrandmeister Coburg Land 1/3
  • Kreisbrandinspektor Land 5
  • Polizei
  • Autobahnmeisterei

Einsatzstelle

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Persönliche Angaben

Nach oben