Freiwillige Feuerwehr Stadt Rödental

GW-L2

Gerätewagen-Logistik 2  – Florian Rödental 56/1


Daten

  • MAN TGM
  • Aufbau: Freytag Fahrzeugbau
  • Baujahr: 2017
  • Leistung: 290 PS
  • Gewicht: 15,5 Tonnen
  • Besatzung: 1/5
  • Funkrufname: Florian Rödental 56/1

Der Gerätewagen-Logistik 2 Bahn wurde im Jahr 2017 durch die Deutsche Bahn AG beschafft und dem Landkreis Coburg übereignet. Stationiert wurde das Fahrzeug bei der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Rödental, da diese bereits in der Bauphase der Neubaustrecke für die Einsätze in den Tunneln verantwortlich war und hier das Know-How bereits vorhanden ist. Seine primäre Einsatzaufgabe ist der Materialtransport entlang aller Tunnel auf der ICE-Neubaustrecke Ebensfeld-Erfurt. Neben diesem Fahrzeug wurden auch weitere 7 baugleiche Fahrzeuge an alle Landkreise entlang der Neubaustrecke übergeben. Zur Beladung zählen Zahlreiche Rollcontainer auf denen zusätzliche Materialien für Tunneleinsätze verlastet sind. Dies ist zum Beispiel ein Aufenthaltszelt, Atemschutzgeräte, Selbstretter, Schleifkorbtragen, Rettungsbretter uvm.

Neben einem Stromerzeuger ist auch ein Lichtmast, Wärmebildkameras, ein Gasspürgerät und zahlreiche Handlampen verbaut. Das Fahrzeug ersetzt das bisherige S-LF, das aus dem ehemaligen LF16-TS für den Transport der Tunnelausrüstung umgebaut wurde.

Die Beladung für die Tunnel müssen nicht permanent auf dem Fahrzeug verlastet sein, weshalb das Fahrzeug auch für kommunale Einsatzzwecke eingesetzt werden kann. In Rödental wird das Fahrzeug unter anderem zum Transport von Schläuchen, Materialien für die Ölschadensbekämpfung und weiteren Einsatzszenarien eingesetzt.


Ausrüstung

Ausrüstung in G1:

  • Verkehrsabsicherung
  • Werkzeugkasten
  • Rettungsplattformen
Ausrüstung in G2:

  • Stromerzeuger
  • Sitzgernituren
  • Teleskopleitern
  • Rettungsbretter
Ausrüstung auf der Ladefläche:

  • Rollcontainer

Bilder

Nach oben